BCT-Touristik

Taiwan Reisen

Ein Kulturkreis- drei Gesichter: Japan & Korea & Taiwan, 24 Tage

Japan & Korea & Taiwan, Studienreise 24 Tage

Karte der Reiseroute

Diese einzigartige Reise kombiniert die drei Länder Japan, Korea und Taiwan. Sie erleben die Metropolen Ostasiens: Seoul, Busan, Hiroshima, Kyoto, Tokyo und Taipeh.
Zugleich lernen Sie etwas über die unterschiedliche und teilweise auch verbundene Geschichte, Kultur und Tradition der Länder. Sehen Sie buddhistische Tempel, schintoistische Schreine und wunderschöne Landschaften! Philosophieren Sie über Konfuzius, Buddha und Tee! Tauchen Sie ein in pulsierende Großstädte, friedvolle Gartenanlagen und Postkartentaugliche Panoramen.
Mit unseren deutschsprachigen Reiseführern bereisen Sie in Taiwan die Taroko Schlucht, den Sonne Mond See und erleben sogar eine Klosterübernachtung im internationalen buddhistischen Kloster Foguangshan!
Sie besuchen die Cheomseongdae-Sternenwarte in Korea, das Peace Memorial Museum in Hiroshima, die ehrwürdigen Kaiserstädte Nara und Kyoto, die Hot Springs Taiwans in Beitou und vieles mehr.
Somit wird Ihre Ostasienreise ein erlebnisreiches Highlight!

Korea- Zwischen Palästen und Königsgräbern in Seoul, Gyeongju und Busan

Collage Wir starten unsere Japan Korea Taiwanreise in Incheon, eine Nachbarstadt Seouls, wo Sie vom N Seoul Tower aus einen fantastischen Blick auf die Metropolregion genießen können. In Seoul angekommen, darf dann natürlich der Besuch des Changdeok-Palastes mit Erkundung des geheimen Gartens Huwon nicht fehlen. Als Landschaftsgarten im chinesischen Stil beherbergt er einen See in der Mitte, sodass sie besonders gut nachempfinden können, was Eleganz und Schönheit im Stil der konfuzianischen Gesellschaft bedeutet hat. Das königliche Seoul können Sie anschließend wunderbar auf der Entdeckungstour zum Königsschrein und UNESCO Weltkulturerbe Jongmyo sowie beim Gyeongbokgung-Palast, einer der weitläufigsten und prächtigsten Paläste der Joseon-Dynastie inklusive Thronhalle, Pavillon und Lotusteich erleben.

Im zweiten Teil unserer Koreareise geht es zunächst in die geschichtsreiche, 1000 Jahre alte Hauptstadt der Silla-Dynastie, Gyeongju, welche von solch großer Bedeutung ist, dass sie von der UNESCO komplett zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Wir besuchen Koreas berühmtesten Tempel, den Bulguksa-Tempel, dessen Holzbauten über die Jahrhunderte hinweg durchgehend restauriert wurden, wohingegen sich die Steinbrücken, Treppen und Pagoden noch in ihrer unveränderten Schönheit zeigen. Aufgrund der Vielfalt des kulturellen Angebots der Stadt Gyeongju begeben wir uns nach Besuch der wunderschönen Seokguram-Grotte, eine Außenanlage des Bulguksa-Tempels, auf eine gemeinsame Fahrradtour und erkunden unter anderem die 23 gigantischen Königsgräber beim Daereungwon-Grabpark sowie die älteste Sternenwarte im Morgenland, Cheomseongdae. Nach abschließender Erkundung des Unterwassergrabs des König Munmu kommen besonders die Feinschmecker auf ihre Kosten, da wir eine kulinarische Erkundungstour durch den Jagalchi- Fischmarkt von Busan vorbereitet haben, welcher den größten Fischmarkt in ganz Korea darstellt.

Japan- Das Land der aufgehenden Sonne zwischen Tradition und Moderne

Anschließend geht es für uns in das facettenreiche Land der aufgehenden Sonne, welches stets zwischen Tradition und Moderne steht und dessen Kultur ebenso faszinierend wie auch einzigartig ist. Von Busan aus setzen wir mit der Fähre nach Japan über, wo zunächst besonders die Geschichtsinteressierten auf ihre Kosten kommen: Wir besuchen das historische Hiroshima Peace Memorial Museum, welches an die Opfer der Atombombenabwürfe während des 2. Weltkrieges erinnert, bevor wir via Fähre auf die berühmte Insel Miyajima übersetzen, dessen fliegendes Torii eines der beliebtesten Fotomotive in ganz Japan darstellt. Das im März 2015 fertigrestaurierte Schloss Himeji stellt den nächsten Abschnitt unserer Reise dar, welche nicht nur die einzige Burg in Japan ist, welche das Siegel eines Weltkulturerbes trägt, sondern auch aufgrund ihrer außergewöhnlichen weißen Pracht und Eleganz als „weißer Reiher von Himeji“ bekannt ist.

Gerade haben sich unsere Augen von der einzigartigen Schönheit der Burg erholt, da geht es schon in die alte japanische Hauptstadt, Kyoto, wo mit dem gigantischen Kaiserpalast der nächste Augenschmaus auf uns wartet. Sie haben überdies die einzigartige Möglichkeit eine originale Kimono-Modenschau zu betrachten. Danach freut sich der Ryoanji-Tempel mit dem berühmten japanischen Steingarten im Zenstil auf Sie. Dieser Steingarten ist so angelegt, dass sie dessen Steine von keinem Punkt aus alle gleichzeitig sehen können, was Sie natürlich gerne selber nachprüfen können. Beim Erkunden der traditionsreichen Kulturstadt Kyoto darf natürlich auch nicht der Besuch des Nijo-Schlosses, der alten Residenz der Tokugawa Shogune sowie des berühmten goldenen Kinkakuji-Tempels fehlen. Das Geisha-Viertel Gion mit seinen zahlreichen traditionellen japanischen „Machiya“ Gebäuden und dem Kiyomizudera-Tempel, welcher für sein als heilig geltendes Wasser bekannt ist, stehen ebenfalls auf der Liste. Für Architekturfans und Tierfreunde stellt sich überdies der Besuch der noch älteren Kaiserstadt Nara als Highlight heraus, welches für seine niedlichen Shika-Rehe, welche in jedem Fall nach Futter verlangen werden, und dem größten Holzgebäude und der größten bronzenen Buddhastatue der Welt, dem Todai-ji-Tempel bekannt ist. Nach Besuch des Kasuga-Taisha Schreins haben Sie dann die Möglichkeit den legendären Shinkansen, den japanischen Superexpress nach Tokyo zu nehmen, wo wir uns den Sensoji-Tempel und Asasakuas Donnertor sowie die Shoppingmeile Ginza anschauen werden. Sie erhalten die Möglichkeit, Tokyo und den heiligen Berg Fuji vom Schiff aus in ihrer ganzen Pracht zu genießen, ehe es am nächsten Tag für die Freunde des Shoppings den einzigartigen Tokyo Life-style zu bewundern gibt, welchen wir uns im Modeviertel Harajuku anschauen können. Außerdem überqueren wir in Shinjuku den wohl berühmtesten Zebrastreifen der Welt und können die faszinierende aber traurige Geschichte des Hundes Hachiko nachempfinden, dessen Statue noch bis heute auf sein Herrchen wartet.

Taiwan- Ein erholender Abschluss in atemberaubender Natur inklusive Kloster

Abschließend erwartet uns im Rahmen unserer Japan Korea Taiwan Reise die Insel Taiwan, welche wir von Tokyo aus anfliegen werden. Wir sammeln atemberaubende Eindrücke im Fo-Guang-Shan Kloster, welches wie ein zwei Sterne Hotel eingerichtet ist und uns die Möglichkeit gibt in das Klosterleben und die buddhistische Kultur der lokalen Mönchen einzutauchen. Für die Frühaufsteher stellt sich überdies der Besuch der Morgenandacht in traditioneller Tracht, welche ausgeliehen werden kann, als faszinierendes Erlebnis heraus um authentisch das Alltagsleben der Mönche nachempfinden zu können. Sie werden anschließend ebenfalls quer durch die Tempelanlage geführt und betrachten dabei die 480 vergoldeten Buddhas, bevor es in ein Freilichtmuseum über die Ureinwohner Taiwans geht.

Der bei Hochzeitspaaren beliebte Sonne-Mond See, welcher besonders zur Zeit des Sonnenuntergangs eine atemberaubende Kulisse darstellt, steht ebenfalls auf unserer Liste und verfügt über ein mit zahlreichen Tempeln und Pagoden geschmücktes Ufer. Der berühmte Taroko Nationalpark, inklusive des Flusses Liwu, welcher sich bis zu 500 Meter tief in das Gestein gegraben hat, sowie die Yehliu-Sandsteinformationen dürfen im Rahmen unseres Aufenthaltes natürlich auch nicht fehlen, ehe wir uns mit dem Taipeh 101 das wohl berühmteste Gebäude des Landes anschauen und uns den atemberaubenden Blick über die Stadt Taipei vor Augen führen. Ganz entspannt endet dann unsere Reise in Beitou, wo wir zu den heißen Quellen fahren und die japanisch geprägte Badekultur genießen, um unserem Körper und auch unserer Seele nach den spannenden Erlebnissen der letzten Tage etwas zu gönnen.

Weitere Informationen zu dieser Korea Japan Taiwan Reise finden auf www.die-koreareise.de